Reef Check

Aktuelle Seite: Home Über uns Presse Pressespiegel

Pressespiegel

Presseberichte über Reef Check-Aktivitäten

Unsere Reef Check-Wissenschaftlerin Jenny Krutschinna war am Montag, den 24.4.2017 ab 19:15 Uhr bei „alle wetter!" als Gesprächsgast im Studio des Hessischen Rundfunks. Es ging um das aktuelle Korallensterben, vor allem am Great Barrier Reef in Australien.
Die Sendung können Sie im Livestream unter www.allewetter.hr.de anschauen: Ganze Sendung vom 24.4.17, Jenny ab Minute 7:25.

Screenshot 2017 04 24 ©allewetter.hr.de

El Niño bedroht Korallenriffe

am 15. Oktober 2015 um 13:25 Uhr

Die Korallenriffe sind bedroht: Ende 2015 erwarten Forscher einen sehr starken El Niño. Das Wetterphänomen wird globale Auswirkungen haben und könnte auch die weltweiten Riffe stark schädigen.

Da kommt was auf uns zu! Forscher, Meereskundler und Wetterexperten schlagen Alarm: Ende 2015 soll der wahrscheinlich stärkste El Niño aller Zeiten wüten. Wir haben Dr. Georg Heiss, Korallenexperte, Dipl-Geologe und Vorsitzender von Reef Check, zu dem Wetterphänomen befragt:

zum vollen Original-Artikel: http://www.tauchen.de/news/el-nino-bedroht-korallenriffe/

Bedrohte Unterwasserwelten

Taucher an einem Korallenriff. Quelle: dpa

Korallenriffe spielen eine wichtige Rolle in der Meeresökologie, weil sie Kohlendioxid binden, als Ressourcen für Arzneimittel dienen und die Küsten vor Erosion und starker Brandung schützen. Mit Bericht über Reef Check beim Red Sea Environment Center in Dahab, Sinai

Gesamte Sendung in der ZDF-Mediathek

3.7.2008 Presseinformation CLUB MAGIC LIFE®: ENGAGEMENT FÜR DIE UMWELT

SAUMRIFFSTUDIE VON REEF CHECK DEUTSCHLAND IN ÄGYPTEN DURCHGEFÜHRT

Reef Check Deutschland führte im Auftrag von CLUB MAGIC LIFE im März 2008 in der neuen ägyptischen Anlage Kalawy Imperial in Safaga, eine Studie über den Gesundheitszustand des lokalen Hausriffes durch. Die Ergebnisse dieser Studie dienen als Basis für zukünftige Untersuchungen am Riff um mögliche Veränderungen festzustellen und um langfristig den Schutz des Hausriffes zu sichern. Der Zustand des Riffes wurde mit der Reef Check Methode erfasst. Bei dieser Technik werden bestimmte Indikatorarten von Rifffischen, Wirbellosen und Korallen gezählt und das Ausmaß an z.B. Korallenschäden eingeschätzt.

Zur vollständigen Pressemitteilung

Aktuelle Seite: Home Über uns Presse Pressespiegel